Acimol® zur Harnansäuerung zum Schutz vor Blasenentzündungen

Acimol® 500 mg Filmtabletten mit pH-Teststreifen

zur Harnansäuerung zum Schutz vor Blasenentzündungen

Ein Großteil der Blasenentzündungen wird durch Darmbakterien verursacht, die über die Harnröhre in die Blase eindringen wo sie dann die Entzündung auslösen. Die häufigsten Erreger (ca. 80%) sind E. coli Bakterien.

Wie die gesunde Haut, besitzt auch die gesunde Blase einen »Säureschutzmantel« gegen Bakterien, denn der Urin ist beim gesunden Menschen leicht sauer. Die körpereigene Aminosäure L-Methionin (der Wirkstoff in Acimol®) unterstützt diesen natürlichen Säureschutz der Blase. Die Vermehrung der Bakterien wird dadurch gestört und die Blase kann sich erholen.

Informationsmatierial zum Thema Blasenentzündung

Unsere Patientenbroschüre "Ratgeber: Schon wieder Blasenentzündung?" erhalten Sie kostenlos in Ihrer Apotheke.

Weitere Informationen zum Thema Blasenentzündung finden Sie auf www.acimol.de.

Anwendungsgebiete

Zur Harnansäuerung mit dem therapeutischen Ziel: Optimierung der Wirkung von Antibiotika mit Wirkungsoptimum im sauren Urin, Vermeidung der Steinneubildung bei Phosphatsteinen, Hemmung des Bakteriumwachstums.



ACIMOL mit pH Teststreifen Filmtabletten 48 St

PZN02766290
N-GrößeN2
DarreichungsformFilmtabletten
Gruppe/WirkstoffMethionin (ATC: V03AB26)
StatusRezeptfrei
Preis (AVP)9,97

ACIMOL mit pH Teststreifen Filmtabletten 96 St

PZN02766309
N-GrößeN3
DarreichungsformFilmtabletten
Gruppe/WirkstoffMethionin (ATC: V03AB26)
StatusRezeptfrei
Preis (AVP)17,29

TESTSTREIFENHEFT z.Bestimmung d.Urin ph Wertes 50 St

PZN00818290
N-Größenicht betroffen
DarreichungsformTeststreifen
Gruppe/WirkstoffUrin-Tests (ATC: V04B)
StatusRezeptfrei
Preis (UVP)4,08
Acimol® Anwendungsgebiet: Zur Harnansäuerung mit dem therapeutischen Ziel: Optimierung der Wirkung von Antibiotika mit Wirkungsoptimum im sauren Urin, Vermeidung der Steinneubildung bei Phosphatsteinen, Hemmung des Bakteriumwachstums.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

(Acimol/12072002/LW)